Deutschland 8 – German Art in Beijing

16. September – 31. Okotober 2017 | An 8 musealen Orten in Peking, China

Als Antwort auf die städteübergreifende Ausstellung „China 8 – Zeitgenössische Kunst aus China an Rhein und Ruhr“ wird sich die aktuelle Kunstszene Deutschlands 2017 in einem Großprojekt in Peking präsentieren. An acht musealen Orten werden in der chinesischen Hauptstadt die Ausstellung „Deutschland 8“ gezeigt. Das Projekt wird in Kooperation von der Stiftung für Kunst und Kultur e.V. und der Central Academy of Fine Art in Peking organisiert.

Die Ausstellung soll die Vielfalt der deutschen Kunstszene mit etablierten und jungen Positionen dem interessierten chinesischen Publikum näher bringen. Malerei, Skulptur, Installation sowie Fotografie und Videokunst werden gattungs- und themenbezogen an den acht unterschiedlichen Orten gezeigt. Dabei soll anhand neuer wie auch anhand von Schlüsselwerken der Künstler die historischen Zusammenhänge und Entwicklungen der Kunst in Deutschland seit 1945 bis in die Gegenwart nachgezeichnet werden.

Für das kuratorische Konzept werden Fan Dian, Rektor der Central Academy of Fine Art, und Walter Smerling, Vorsitzender der Stiftung für Kunst und Kultur und Direktor des MKM Museum Küppersmühle, gemeinschaftlich verantwortlich sein.

Deutschland 8“ ist die Fortsetzung des interkulturellen Dialogs zwischen China und Deutschland, der mit der Ausstellung „CHINA 8“ 2015 erfolgreich gestartet ist.  Mit diesem Projekt wollen wir einen Beitrag zur Intensivierung der deutsch-chinesischen Beziehung leisten und gleichzeitig dem chinesischen Publikum die einmalige Möglichkeit geben, Deutschland und seine kulturelle Vielfalt durch den Blickwinkel der Kunst zu erleben.

Ausstellungsorte:

  • Taimiao
  • National Art Museum of China
  • Cafa Museum
  • Today Art Museum
  • Beijing Minsheng Museum
  • Red Brick Museum
  • Yuan Art Museum
  • Prince Gong‘s Mansion