SUSAN SWARTZ | PERSONAL PATH

10. Dezember 2016 bis 29. Januar 2017
Ludwig Museum, Budapest

Die Spiritualität der Natur und das Malen als kontemplativer Prozess sind die großen Themen der amerikanischen Künstlerin Susan Swartz. Die meditative Ausstrahlung ihrer Arbeiten verlangt einen anderen Blick. Hier geht es nicht um klar umrissene Bildthemen oder die Erhebung der Abstraktion zum Bildgegenstand. Die Kategorien Schönheit und Ästhetik stellt sie aus persönlicher Sicht zur Disposition. Swartz‘ Gemälde vermitteln den Wirkungsanspruch einer Künstlerin, die uns auffordert, grundsätzlich über Dimensionen und Strukturen unseres Dasein nachzudenken. Wo liegt unser Ursprung? Welchen Weg wählen wir? Wie gehen wir mit unserer verschütteten Sensibilität um? Ist sie nicht Bedingung, um unsere Umwelt zu  verstehen, Isolierung zu durchbrechen und Ängste zu besiegen?

Susan Swartz: Personal Path ist ein Projekt der Stiftung für Kunst und Kultur in Kooperation mit dem Ludwig Museum Budapest.

Fotos: Daniel Biskup