20 Jahre MKM Museum Küppersmühle

Wir feiern Geburtstag und laden unsere Besucher ein:
Jubiläums-Aktionen von April bis September 2019

Erweiterung MKM Museum Küppersmühle, Duisburg, Simulation Perspektive Innenhafen, © Herzog & de Meuron

20 Jahre sind ein Grund zum Feiern! Wir lassen die 20 hochleben und öffnen unsere Türen für Nachbarn und neue Gäste, Duisburger und Besucher aus aller Welt, Kunstfreunde und alle, die es noch werden wollen.

Rückblick: im April 1999 hat das MKM erstmals seine Tore als Kunstmuseum geöffnet, in einem Industriebau der Jahrhundertwende, der bis in die 1970er Jahre als Mühlen- und Speichergebäude gedient hatte. Die Umgestaltung zum Museum haben die Basler Architekten Herzog & de Meuron übernommen, die aktuell auch den Erweiterungsbau des MKM realisieren. Die denkmalgeschützte Backstein-Fassade der historischen Küppersmühle, die alten Stahlsilos, aber auch der Name „Küppersmühle“ blieben erhalten und sind zu Markenzeichen des Museums geworden.

Verantwortlich für Konzeption, Organisation und Betrieb des MKM ist von Beginn an die Bonner Stiftung für Kunst und Kultur e.V. (www.stiftungkunst.de).

Neben großen Wechselausstellungen zeigt das MKM dauerhaft Werke der bedeutendsten deutschen Nachkriegskünstler aus der Sammlung Ströher, von K.O. Götz über Anselm Kiefer bis zu Gerhard Richter. Die erste Ausstellung „Malerwald“ von Jörg Immendorff öffnete am 18.4.1999. Wichtige Ausstellungen der letzten 20 Jahre waren u.a. „ChinArt“ (2002), „Wonderlands“ (2003) „The New Ten“ (2004), „Gerhard Richter: Bilder aus privaten Sammlungen“ (2009), Olaf Metzel im Kulturhauptstadtjahr (2010), „Tony Cragg – Dinge im Kopf“ (2011), die Retrospektiven von Günther Uecker (2005), Stephan Balkenhol (2006), Peter Brüning (2007) oder K.O. Götz (2014), das städteübergreifende Projekt „China8“ (2015), die Hommage an Jannis Kounellis im Rahmen von „Kunst & Kohle“ (2018) oder das Förderprojekt „Jugend interpretiert Kunst“ (2000-2017). Eine Liste aller Ausstellungen finden Sie in der Anlage und in unserem Online-Archiv (www.museum-kueppersmuehle.de).

Ausführliche Informationen: 20JahreMKM_Pressemappe.pdf (18 Downloads)

JUBILÄUMS-AKTIONEN

April: 20 Tage freier Eintritt für alle!
Zum Auftakt schenken wir allen Besuchern freien Eintritt in die Sammlung des MKM mit Werken von Georg Baselitz, K.O. Götz, Anselm Kiefer, Gerhard Richter, Günther Uecker & Co sowie in die aktuelle Ausstellung von Klaus Rinke.
Aktions-Zeitraum: 3.4. – 28.4.(Mi-So / zu den regulären Öffnungszeiten)

Mai: Wir verschenken 20 Kunst-Kataloge
An 20 Tagen im Mai erhält jeder 20. Besucher einen Gratis-Katalog, frei wählbar unter verschiedenen Titeln.
Aktions-Zeitraum: 1.5. – 26.5. (Mi-So / zu den regulären Öffnungszeiten)

Juni: Freie Freitags-Führungen
An den Freitagen im Juni heißt es um 17 Uhr: Freier Eintritt mit exklusiver Feierabend-Führung durch die Sammlung für bis zu 20 Personen. Die Plätze werden nach Anmeldung vergeben. Es gilt also: Wer zuerst mailt, ist dabei.
Daten: Fr 7.6. / Fr 14.6. / Fr 21.6. / Fr 28.6.
Anmeldung unter office@museum-kueppersmuehle.de. Bitte Wunschdatum angeben!

Juli: Kunst-Kaffee-Kuchen
Was ist schöner als ein Tag im Museum? Ein Tag im Museum und anschließend ins Café, genau. 20 Tage lang schenken wir jedem 20. Besucher einen Gutschein für Kaffee & Kuchen im Küppersmühle Restaurant.
Aktions-Zeitraum: 3.7. – 28.7. (Mi-So / zu den regulären Öffnungszeiten)

August: Kunstentdecker aufgepasst!
20 Tage lang können Kunst-Detektive (bis 12 Jahre) unser Museums-Rätsel lösen. An der Kasse gibt es dann bei richtiger Lösung ein kleines Geschenk.
Aktions-Zeitraum: 7.8. – 1.9. (Mi-So / zu den regulären Öffnungszeiten)

September: 20 Jahreskarten frei
Zum Finale verlosen wir exklusiv 20 Jahreskarten für das MKM. Die Karten gelten ab Oktober 2019 für jeweils eine Person. Weitere Informationen zur Verlosung werden noch bekanntgegeben.

Rückfragen unter:
E office@museum-kueppersmuehle.de oder T 0203 / 30 19 48 11